beharren


beharren

* * *

be|har|ren [bə'harən] <itr.; hat:
(an etwas) festhalten, nicht nachgeben, sich nicht (von etwas) abbringen lassen:
auf seiner Meinung, auf seinem Entschluss beharren.
Syn.: bestehen auf, bleiben bei, festhalten an, nicht ablassen von, sich nicht abbringen lassen von, sich versteifen auf.

* * *

be|hạr|ren 〈V. intr.; hat〉 auf, in etwas \beharren zäh an etwas festhalten, auf etwas bestehen ● auf einer Ansicht, einem Entschluss, einer Meinung \beharren; in seinem Trotz \beharren

* * *

be|hạr|ren <sw. V.; hat:
1.
a) auf etw. bestehen, an etw. festhalten:
auf seinem Standpunkt b.;
bei seiner Meinung b.;
er beharrte darauf mitzufahren;
b) (selten) bleiben, verharren:
sie beharrte im Dunkeln.
2. an seiner Meinung festhaltend sagen:
»Trotzdem ist er im Unrecht«, beharrte er hartnäckig.

* * *

be|hạr|ren <sw. V.; hat: 1. a) auf etw. bestehen, an etw. festhalten: auf seinem Standpunkt b.; bei seiner Meinung b.; Katharina beharrte auf ihrem Recht, sich zur Wehr zu setzen (Bieler, Mädchenkrieg 331); er beharrte darauf mitzufahren; ∙ <ist beharrt:> wenn sie schlechterdings darauf beharrt wäre, die heftige Leidenschaft ... bloß durch die ruhigen Gesinnungen der Freundschaft erwidern zu wollen (Wieland, Agathon 9, 4); b) (selten) bleiben, verharren: sie beharrte im Dunkel ihres Zimmers (A. Kolb, Daphne 118); wo die Kultur noch in festen Formen beharrt (Fraenkel, Staat 174). 2. an seiner Meinung festhaltend sagen: „Trotzdem ist er im Unrecht“, beharrte er hartnäckig; in diesem Gespräch mit Jugendweihekindern hatte er „Breslau“ gesagt, der Lehrer hatte korrigiert: Wroclaw, und er hatte beharrt: Damals hieß es Breslau (Loest, Pistole 158).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • beharren — beharren …   Deutsch Wörterbuch

  • Beharren — Beharren, verb. reg. neutr. welches das Hülfswort seyn erfordert, fortfahren zu harren, verharren, verbleiben. 1. Eigentlich. Bey einem beharren, bleiben. Sie beharren schon drey Tage bey mir, Marc. 8, 7. In einem Amte beharren. 2. Figürlich. 1)… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Beharren — Beharren, 1) standhaft bleiben, aushalten, mit dem Rebenbegriff, daß das B. nicht blos eine längere Dauer der Nichtveränderung seines Zustandes, sondern auch eine größere Festigkeit gegen Hindernisse od. Schwierigkeiten dabei ausdrückt, als das… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • beharren — ↑kaprizieren, ↑perseverieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • beharren, — beharren, auf etwas: insistieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • beharren — ↑ harren …   Das Herkunftswörterbuch

  • beharren — V. (Mittelstufe) auf etw. bestehen Synonyme: sich versteifen, insistieren (geh.) Beispiele: Er beharrt immer auf seiner Meinung. Sie beharrte darauf, mit uns ins Kino zu gehen …   Extremes Deutsch

  • beharren — beibehalten, bestehen, bleiben, dabei bleiben, festbleiben, festhalten, nicht ablassen/nachgeben, pochen, standhaft bleiben, standhalten, sich versteifen; (bildungsspr.): insistieren, persistieren; (ugs.): nicht lockerlassen; (veraltend):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • beharren — be·hạr·ren; beharrte, hat beharrt; [Vi] auf etwas (Dat) beharren besonders eine Meinung nicht ändern wollen ≈ auf etwas bestehen <auf seinem Standpunkt, seinem Entschluss beharren>: Er beharrte auf seiner Absicht, allein in Urlaub zu… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • beharren — beharre …   Kölsch Dialekt Lexikon